Nachrichtenarchiv

Allgemein Volleyball

 

23 junge VolleyballerInnen stellten sich der Herausforderung und sind nun Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter.

Die Spielerinnen und Spieler der Jugendmannschaften aus Balingen, Winterlingen und Frohnstetten wurden zunächst in einem Theorieteil geschult. Dabei ging es um die Spielregeln und das Verhalten auf und neben dem Feld. Welche Kenntnisse sind notwendig, welche Rollen gibt es auf und neben dem Spielfeld. Als dieser Teil absolviert war, folgte die Praxisschulung mit anschließender Prüfung. Genaustens wurde die Teilnehmenden von Nadine Hempke vom Volleyballverband instruiert.

Während eines Volleyballspieles mussten die Prüflinge die Regeln, Spielsituationen und die sich ergebenden Ereignisse im Spielgeschehen beurteilen. Am Ende des theoretischen und des praktischen Teils folgte zum Abschluss noch die schriftliche Prüfung. Alle Absolventen legten die Prüfung erfolgreich ab und dürfen sich nun D-SchiedsrichterInnen nennen. Bemerkenswert war, dass zwei Spielerinnen bisher selber keine Spielerfahrungen beim 6:6 hatten und eine Teilnehmerin gerade erst vier Monate überhaupt dem Sport im Verein trainierte.

Allgemein Handball Leichtathletik Taekwondo Turnen Volleyball

 

Der TV Winterlingen hält am Freitag, 26.04.2024 seine Hauptversammlung ab. Beginn ist um 19:30 Uhr im Musiksaal der Grundschule Winterlingen.

Die Tagesordnung wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Eingeladen sind alle Mitgliederinnen und Mitglieder, Förderinnen und Förderer des TV Winterlingen sowie interessierte ZuschauerInnen.

Allgemein Volleyball

 

Für die SG am Ball: Trainer Moritz, Caro, Mona, Sophia, Sophie, Jana. Vordere Reihe Kathleen, Emma und Olivia.

 

Aufgrund ihres Staffelsieges in der Vorrunde qualifizierten sich die Volleyball-Mädels U18 für den Bezirksentscheid.

Zunächst wurden die jeweils Erst- und Zweiplatzierten ihrer Bezirks-Staffeln in zwei Gruppen eingeteilt. Die Spielgemeinschaft aus Winterlingen und Frohnstetten traf in ihrer Gruppe auf die Mannschaften aus Oberjettingen und Gärtringen.

Im ersten Spiel gegen Oberjettingen ließen die Mädels von Trainer Moritz Rebholz die Gegnerinnen nicht ins Spiel kommen und gewannen deutlich mit 2:0 Sätzen. Die Mannschaft aus Gärtringen, auch der spätere Finalgegner, erwies sich im zweiten Gruppenspiel als starker Gegner. Im ersten Satz behielt die Spielgemeinschaft noch mit 25:23 Punkten die Oberhand. Im zweiten Satz musste sie sich knapp geschlagen geben. Auch im entscheidenden dritten Satz behielt Oberjettingen die Oberhand.

Als Zweit-Platzierte zog die SG ins Halbfinale ein und traf dort auf den Gruppensieger aus Nagold. Das Spiel war sehr ausgeglichen, im ersten Satz wurde Nagold ihrer Favoritenstellung gerecht und gewann diesen Satz. Im zweiten Satz mobilisierte die SG alle Kräfte und gewann diesen deutlich. Auch im entscheidenden dritten Satz spielten die Mädels konzentriert weiter, setzten sich durch und zogen mit dieser sehr guten Leistung ins Finale ein.

Hier wartete wieder die Mannschaft aus Gärtringen. Das Spiel wogte hin und her. Im ersten Satz musste sich die SG geschlagen geben, steigerten sich nochmals im zweiten Satz und gewannen diesen. Auch hier musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Lange sah es nach einem Sieg für die SG aus. Beim Stand von 13:10 lag der Vorteil bei der SG. Durch einen starken Schlussspurt der Mannschaft aus Gärtringen gewannen sie jedoch noch diesen Satz.

Die Enttäuschung war nur von kurzer Dauer, die Freude über die sehr gute zweite Platzierung überwog deutlich.

Allgemein Volleyball

 

Mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen holten sich die Mädels die Meisterschaft in der Bezirksstaffel U18 West. Zum Abschluss der Hallenrunde musste der vierte und letzte Spieltag die Entscheidung bringen.

Die Ausgangssituation vor dem letzten Spieltag war klar. Auf dem zweiten Platz liegend, benötigten die Mädchen um Trainer Moritz, Betreuer Christoph und Franz möglichst zwei siegreiche Spiele, um die TuS Metzingen noch vom ersten Platz zu verdrängen. Diese hatten bereits alle Spiele beim letzten Spieltag absolviert.

Es kam gleich im ersten Spiel zum Aufeinandertreffen des zweit- gegen den drittplatzierten. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, es ergaben sich längere Ballwechsel. Das Ergebnis war lange Zeit ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Gegen Ende des ersten Satzes erspielten sich dann die Mädels der SG Winterlingen/Frohnstetten leichte Vorteile. Danke stärkerer Nerven behielten sie die Oberhand, der Satz wurde mit 18:25 Punkte gewonnen. Beide Mannschaften wurden von den mitgereisten Fans dabei lautstark unterstützt.

Der zweite Satz war zu Beginn ebenfalls ausgeglichen. Die Heimmannschaft aus Bodelshausen steigerte sich jedoch kontinuierlich und brachte den zweiten Satz sicher mit 25:15 Punkte nach Hause. Damit musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Hier startete die SG stark, konnte sich jedoch zunächst nicht absetzen. Beim Stand von 6:7 setzte sich die SG auf 11:14 Punkte ab. Jetzt unterlief Bodelshausen ein technischer Fehler, der entscheidende Punkt ging an Winterlingen/Frohnstetten. Der Jubel über den ersten Sieg war damit sehr groß, denn dieser bedeutete die Übernahme des ersten Platzes.

Volle Konzentration war nun jedoch auch noch im letzten Spiel gefordert. In der zweiten Partie gegen den VfL Pfullingen konnte auch diese Mannschaft mit einem 2:0-Satz-Sieg noch die Tabellenführung übernehmen. Leichtfertig startete die SG in den Satz und lag schnell mit 1:7 Punkte im Hintertreffen. Eine Auszeit von Trainer Moritz brachte die Wende. Durch ein engagiertes und nun konzentrierteres Spiel holten die Mädels den Rückstand auf und gingen selber mit 10:8 in Führung. Letztlich ging der erste Satz mit 25:20 Punkte an die SG. Im zweiten Satz ließen sich die Mädels den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen. Mit 25:17 Punkte wurde auch dieser Satz gewonnen.

Die Freude über die errungene Meisterschaft war groß und wurde entsprechend gefeiert und von den mitgereisten Fans bejubelt. Die Hallensaison ist damit beendet. Als nächstes steht der Pokalwettbewerb an, auf den sich die Mannschaft nun vorbereit und freut. Ein toller Erfolg, da die Mannschaft erst seit dieser Saison zusammen spielt.

Für die SG Winterlingen/Frohnstetten spielten:

Jana, Olivia, Emma, Kathleen, Sophie, Caro, Sabrina, Sophia, Emi, Mona. Trainer Moritz, Betreuer Christoph und Franz.

Allgemein Volleyball

 

Glücklich über die beiden Siege: Caro, Sophia, Kathleen, Sofie, Jana, Sabrina, Emma und Mona

 

Beim dritten Spieltag machten es die Mädels der U18 mehr als spannend. Die Spielgemeinschaft aus Frohnstetten und Winterlingen hatte dabei das glücklichere Ende für sich.

Im ersten Spiel gegen das Tabellen-Schlusslicht aus Reutlingen gab es einen ungefährdeten 2:0-Satz-Sieg (25:17 und 25:19). Anfangs schlichen sich immer wieder leichte Fehler ins Spiel unserer Mädels ein. Jedoch kontrollierte die Mannschaft von Trainer Moritz Rebholz und Christoph Roth das Spiel und sicherte sich verdient beide Sätze.

Im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer aus Metzingen war klar, dass es einer Leistungssteigerung bedarf. Der erste Satz verlief lange Zeit ausgeglichen. Beim Stand von 22:22 unterliefen unseren Mädels jedoch drei leichte Fehler. Der Tabellenführer schnappte sich somit den ersten Satz mit 22:25 Punkte. Der zweite Satz verlief nicht weniger spannend. Mit einer konzentrierten Leistung gelang es der SG, den Satz mit 25:21 Punkte für sich zu entscheiden. Zahlreiche lange und spannende Ballwechsel prägten diesen Satz. Der dritte Satz musste daher entscheiden. Die TuS Metzingen erwischte den besseren Start. Bei den Spielständen von 5:10 und 7:12 sah der Tabellenführer bereits als sicherer Sieger aus. Mit einer unglaublichen Kraftanstrengung und Moral kämpften sich unsere Mädels in diesen Satz zurück. Beim Stand von 12:12 war der Ausgleich geschafft. Bereits jetzt wurde jeder Punkt frenetisch bejubelt. Noch einmal wurde es knapp. Doch die Nerven hielten und der Satz konnte knapp mit 15:13 Punkte gewonnen werden.

Aufgrund der mehr gespielten Spiele verteidigte die TuS Metzingen den ersten Tabellenplatz. Jedoch mit einer weiteren konzentrierten Leistung beim nächsten Spieltag am 20.01.2024, können unsere Mädels die Tabellenführung übernehmen!

Der aktuelle Tabellenstand nach dem dritten Spieltag:

Mannschaft

Spiele

Siege

Sätze

Punkte

1

TuS Metzingen

8

5

13:8

16

 

2

SG TV Winterlingen/SV Frohnstetten

6

5

11:4

14

 

3

VfL Pfullingen

6

4

10:5

13

 

4

TSG Bodelshausen

6

3

6:7

8

 

5

TSG Reutlingen

8

0

0:16

0